Gedicht: "Spaziergang in der Heiligen Nacht"

Auch hier nun ein wunderschönes Weihnachtsgedicht von Hannelore Furch, das den Titel: "Spaziergang in der Heiligen Nacht" trägt. Möchtest du weitere Gedichte und Geschichten von veröffentlichten und auch unveröffentlichten Werken von Hannelore Furch lesen, so kannst du gerne ihre Homepage www.hannelore-furch.de besuchen.
Wir wünschen dir viel Freude mit unserer Gedichtesammlung und ein wunderschönes und friedvolles Weihnachtsfest!

Spaziergang in der Heiligen Nacht


Um die Hohe Nacht zu spüren
außerhalb von Stub´und Haus,
meine Sinne zu entführen,
ging ich in die Stadt hinaus.

Hoch vom Himmel waren Sterne
eingereist in unser Land,
nach der Freiheit in der Ferne
klemmten sie nun fest am Band,

zogen sich als Lichtgirlanden
über Straßen durch die Nacht,
hatten das Gebot verstanden,
hielten ehrenvoll die Wacht.

Eine Katz` kam, leis´im Tritte,
Eleganz und gute Sitt´!,
meine eig´nen schweren Schritte
hielten nur in Mühe mit,

heilig war mir hier der Wille.
Nacht in Zauber eingetaucht!
Träumend hab´ich ihrer Stille
meinen Atem eingehaucht.

Hannelore Furch

Deine Vorschläge:
Du kennst vielleicht noch andere schöne Weihnachtsgedichte? Vielleicht hast du selbst ein Gedicht geschrieben? Dann lass es uns wissen. Schicke einfach deine Vorschläge an unsere Email. Wir freuen uns auf deine Post.