Neujahrsgedichte: "Der 1. Januar"

PROST NEUJAHR! Das alte Jahr ist gegangen und wir wollen nun mit diesem Neujahrsgedicht von Horst Rehmann voller Zuversicht und Hoffnungen das Neue Jahr begrüßen.

Der 1. Januar


Heut ist der erste Januar,
das alte Jahr ist nun schon tot,
man ruft sich zu - Prosit Neujahr - ,
das Leben scheint perfekt im Lot.

Menschen tanzen, jubeln, singen,
trinken Champagner, Wein und Punsch,
träumen von den schönsten Dingen,
erfüllen sich so manchen Wunsch.

Es erscheinen Gratulanten,
wünschen ein gutes neues Jahr,
auch die lieben Anverwandten,
sind telefonisch jetzt ganz nah.

Wenn dann der helle Tag anbricht,
macht auch der letzte Gast sich rar,
und man denkt voller Zuversicht,
an das - bevorstehende Jahr.

Horst Rehmann


Deine Vorschläge:
Du kennst noch andere schöne Neujahrsgedichte? Vielleicht hast du auch selbst ein paar schöne poetische Zeilen für ein Neujahrsgedicht geschriebent? Dann lass es uns wissen. Schicke einfach deine Vorschläge an unsere Email. Wir freuen uns auf deine Post!