Nikolausgedicht: "Guter, alter Nikolaus"

Liebe Kinder,
wenn heute Nacht alle schlafen, dann kommt zu euch der Nikolaus. Doch bevor ihr eure blank geputzten Schuhe auf die Fensterbank stellt, lest bitte folgendes Gedicht:

Guter, alter Nikolaus


Wenn alle Menschen schon längst schlafen,
kommt leisen Schritts in jedes Haus,
um zu belohnen und zu strafen,
der gute, alte Nikolaus.

Er naht mit Gaben und Geschenken,
in Winternächten stiller Ruh
und füllt gern auf den Fensterbänken
die dort bereit gestellten Schuh.

Um denen Freude zu bereiten,
die von ihm träumen, jetzt im Schlaf,
bringt Nikolaus oft Süßigkeiten,
zumal, wenn sie stets lieb und brav.

Besonders tut der Zorn ihn packen,
wenn einer mal gelogen hat.
Dann legt er lauter Kohlenschlacken,
an süßer Leckereien statt.

Drum alle Mägdlein, Kleingesellen,
verdient erst Nikoläuschens Dank,
sonst braucht ihr gar nicht hinzustellen,
die Schühchen auf die Fensterbank.

Unbekannt

Deine Vorschläge:
Du kennst noch andere Nikolausgedichte? Vielleicht hast du selbst eins geschrieben? Dann lass es uns wissen. Schicke einfach deine Vorschläge an unsere Email. Wir freuen uns auf deine Post.