Weihnachtsgedichte: "Christkindträne"

Auf dieser Seite haben wir für dich ein weiteres schönes und herzliches Weihnachtsgedicht von Frau Kunath. Möchtest du weitere Gedichte von ihr lesen, dann gehe einfach zum GEIST DER WEIHNACHT.
Wir wünschen dir viel Freude mit unserer weihnachtlichen Gedichtesammlung und ein frohes, friedvolles Weihnachtsfest!

Christkindträne


Der Schnee fiel leis´ vom Himmel herab,
so sanft und glitzernd auf dein Grab.
Da ist´s ganz plötzlich mir geschehn,
in der Ferne hab ich das Christkind gesehn.

Und wie ich so denke: “´s ist mir gleich entronnen”,
da scheint es plötzlich näher zu kommen!
Still schweigend tritt es an dein Grab
und eine Träne fällt leis´ hinab.

Dann lächelt´s mich an, verschwind´t in der Nacht.
Es hat mein Geschenk dir ans Grab gebracht.
Denn da, wo ich grad weißen Schnee nur sah,
der Christkindträne Wunder geschah.

In der sterneglitzernden heil´gen Nacht
ist der schönste Christbaum auf Erden erwacht.
Ich spür, dass die Tage von Gott uns gegeben
und wieder genommen - für das ewige Leben.

I.Kunath

Deine Vorschläge:
Du kennst vielleicht noch andere lustige, kurze und schöne Weihnachtsgedichte? Vielleicht hast du selbst ein Weihnachtsgedicht oder eine Weihnachtsgeschichte geschrieben? Dann lass es uns wissen. Schicke einfach deine Vorschläge an unsere Email. Wir freuen uns über deine Post.