Gedicht vom Winter: "Der kahle Baum" neues Winter Gedicht

Und hier nun das letzte Gedicht aus der Reihe "WIntergedichte für Groß und Klein". Es ist ein kurzes, schönes Gedicht vom Traum und der Zufriedenheit eines Baumes.
Wir wünschen Dir ganz viel Freude und eine schöne Winterzeit!

Der kahle Baum


Von dem letzten Blatt befreit,
trauernd, doch voll Tapferkeit,
harrt der Baum der kalten Zeit;
träumt von Sommers Herrlichkeit!

Trost verspricht das weiße Kleid,
kalt in seiner Eigenheit!
Schnee verhüllt! - Scheint nicht mehr weit;
schenkt dem Baum Zufriedenheit!

Christa Maria Beisswenger

Deine Vorschläge:
Du kennst noch andere Wintergedichte für Groß oder Klein? Vielleicht hast du selbst ein schönes Wintergedicht geschrieben, das du hier kostenlos vorstellen möchtest? Ob lustig, herzlich, liebevoll oder besinnlich - lass es uns wissen! Schicke einfach deine Vorschläge an unsere Email. Wir freuen uns auf deine Post.

Seite 12 von 12