Ein Weihnachtsgedicht: "Dritter Feiertag"

Bei uns findest du bekannte und auch neue Weihnachtsgedichte, kurze Weihnachtsgedichte, besinnliche und auch lustige Gedichte und jede Menge Weihnachtsgedichte für Kinder. Wir wünschen dir viel Freude mit unseren Gedichten und ein schönes Weihnachtsfest!

Dritter Feiertag


Am Christbaum nadeln schon die Äste
und hängen ziemlich schlaff darnieder.
Gegangen sind die Weihnachtsgäste.
Im Kühlschrank stehen Essenreste.
Verklungen sind die Weihnachtslieder.

Erloschen ist der Kerzenschimmer,
die Räucherkerzen sind verglommen,
die Pyramide dreht sich nimmer.
Krakeel dringt aus dem Kinderzimmer:
Der hat mein Auto weggenommen ... !”

Die Weihnachtsgans liegt schwer im Magen,
auch Pfefferkuchen, Mandelstollen.
Wir müssen uns mit Bauchweh plagen
und meiden die Personenwaagen
(weil wir doch nicht erschrecken wollen!).

Der Weihnachtsmann hat müde Beine,
schon längst ist er davon gerauscht.
Für uns steht fest: es werden seine
Geschenke (große und auch kleine)
ab morgen schleunigst umgetauscht.

Das Hallelujah ist gesungen.
Der Pfarrer schließt die Kirche zu
und denkt “ es hat ganz gut geklungen,
beinahe wie von Engelszungen ...”
und fragt nach oben: “Was meinst du?”

Der liebe Gott rauft sich die Haare
und brummelt voller Seequal:
“Das Weihnachtsfest war nicht das Wahre! -
Versuchen wir´s im nächsten Jahre
in Gottes Namen noch einmal!”

Eberhard Figlarek

Deine Vorschläge:
Du kennst vielleicht noch andere lustige, kurze und schöne Weihnachtsgedichte? Vielleicht hast du selbst ein Weihnachtsgedicht oder eine Weihnachtsgeschichte geschrieben? Dann lass es uns wissen. Schicke einfach deine Vorschläge an unsere Email. Wir freuen uns auf deine Post.