Ein Wintergedicht für große und kleine Katzenfreunde

Auf dieser Seite wartet ein ganz besonderes Gedicht auf dich: Es ist ein tierisches, fröhliches Wintergedicht vom Abenteuer einer kleinen Katze im Winter. Auch hier möchten wir uns wieder bei der Autorin Frau C. Beisswenger ganz herzlich dafür bedanken, dass wir dieses schöne Gedicht hier veröffentlichen dürfen.
Wir wünschen dir ganz viel Freude mit dem kleinen Abenteuergedicht "Das Winter-Kätzchen".

Das Winter-Kätzchen


Ein Kätzchen sah Schneeflocken zu.
Der Garten tief verschneit - nanu!
Es fand den Anblick wunderschön
und bekam Lust, hinauszugeh'n.

Nachmittags war es dann so weit.
Das Kätzchen - neugierig, voll Freud' - ,
gelangte rasch zur Tür hinaus;
strebte zum Garten hinter'm Haus.

Das glitzernd-zarte Weiß war kalt.
Es fror an seinen Pfötchen bald,
und bis zum Bauch versank's im Schnee.
Dem Kätzchen wurde bang. - Oh weh!

Die Flocken tanzten dicht an dicht;
verringerten das Licht, die Sicht.
Auf feinem Fell schmolz Schnee geschwind.
Feucht und zerzaust war's Katzenkind.

Für heute hatte es genug.
Nach Haus' zu geh'n, war sicher klug.
Wie gut, dass es den Weg noch fand
und eine Türe offenstand!

Ins Katzenkörbchen sprang's hinein.
Hier war's gemütlich, warm und fein.
Noch 'Katzenwäsche.' - Dann schlief's ein.

Sein Name bleibt nicht mehr geheim:
FLOCKE soll Kätzchens Name sein.

C.M.Beisswenger

Wintergedicht Katze

Zu guter Letzt: Du kennst noch ein anderes tierisches Wintergedicht? Vielleicht hast du auch selbst ein Wintergedicht von einer Katze oder von einem Hund geschrieben, welches du hier gerne vorstellen möchtest? Dann schicke einfach deine Vorschläge an unsere Email. Wir freuen uns riesig auf deine Post.

Bildquelle: Pixabay