Weihnachtsgedichte für Kinder

Weihnachtsgedichte für Kinder, Alter: Kindergarten bis Grundschule

Weihnachten ist vor allem auch ein Fest für euch, liebe Kinder, denn ohne euch wäre dieses Fest undenkbar. Schließlich helft ihr bei den Weihnachtsvorbereitungen, bastelt Geschenke, helft beim Plätzchen backen, führt Krippenspiele auf .....
Aber nicht nur das: Ihr schenkt uns etwas noch viel Größeres, etwas sehr Wertvolles und das sind eure leuchtenden Augen, eure unendliche Freude an diesen Tagen. Und das ist letztendlich das, was das Weihnachtsfest ausmacht, es ist das Fest der Freude und der Liebe.

Auf diesen Seiten haben wir nun viele schöne Gedichte für euch, liebe Kinder, zusammengetragen. Und wenn ihr noch nicht wisst, welches Gedicht oder Vers ihr dem Weihnachtsmann aufsagen möchtet, so schaut einfach einmal bei den Gedichten an den Werihnachtsmann nach.

Wir wünschen euch eine spannende Vorweihnachtszeit und ein wunderschönes Weihnachtsfest! Und los geht´s mit unserem ersten Gedicht:

A, a, a, der Winter der ist da

A, a, a, der Winter der ist da.
Herbst und Sommer sind vergangen,
Winter, der hat angefangen,
A, a, a, der Winter der ist da.

E, e, e, nun gibt es Eis und Schnee.
Blumen blüh´n an Fensterscheiben,
sind sonst nirgends aufzutreiben,
E, e, e, nun gibt es Eis und Schnee.

I, i, i, vergiss des Armen nie.
Hat oft nichts, sich zuzudecken,
Wenn nun Frost und Kält´ ihn schrecken.
I, i, i, vergiss des Armen nie.

O, o, o, wie sind wir alle froh
wenn der Niklaus wird was bringen
und vom Tannenbaum wir singen
O, o, o, wie sind wir Kinder froh.

U, u, u, die Teiche frieren zu
hei, nun geht es wie der Wind
übers blanke Eis geschwind
U, u, u, die Teiche frieren zu


August Heinrich Hoffmann von Fallersleben


Deine Vorschläge:  Du dichtest gerne und hast selbst ein kleines Weihnachtsgedicht für Kinder geschrieben? Dann lass es uns wissen. Schicke einfach deine Vorschläge an unsere Email. Wir freuen uns sehr auf deine Post.